Notfall Logo

Umstellung auf Besuchsverbot

Stand: 29.11.2021

 
 

Sehr geehrte Angehörige,

ab heute (29.11.2021) setzen wir in unserem Haus das Besuchsverbot und die Schließung der planbaren Kontakte wie in den Ambulanzen wieder in Kraft.

Ausnahme hiervon sind nur bei palliativen Patienten und in Sondersituation möglich. Ausnahmen müssen mit den Chefärzten abgestimmt werden.

Aufgrund der sehr hohen Inzidenz, sowie den Infektionen auch von Geimpften und der Verbreitung einer neuen Covid Variante ist diese Maßnahme notwendig.

Auch andere Kliniken haben bereits ein generelles Besuchsverbot ausgesprochen.

Der Zutritt zur Klinik ist auch in Ausnahmefällen nur nach 2G-Plus-Regeln mit negativem Testergebnis möglich.

Bitte haben Sie Verständnis.


Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. Michael Don
Ärztlicher Direktor /
Chefarzt Innere Medizin
Dr. med. Maria Bara
Chefärztin Neurologie
Kerstin Fassmann
Hygienefachkraft
Ralf Pinnau
Geschäftsführer
 
 

Besucher (falls die Ausnahme gewährt wird) und Mitarbeiter*innen von Fremdfirmen müssen sich zwingend an der Pforte in Haus Berlin registrieren und soweit nicht bereits ein Testnachweis mitgeführt wird, sich dort testen lassen.

In diesen Fällen gilt die 2-G-Plus-Regel:

Geimpft

  • Vollständig geimpft mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff mit Impfzertifikat oder Impfpass 14 Tage nach der letzten Impfung.

Genesen

  • Genesen bei Erkrankung innerhalb der letzten 6 Monate:
    • Positiver PCR-Testnachweis älter als 28 Tage und nicht älter als 6 Monate oder Antikörpernachweis nach durchgemachter Erkrankung
    • Bescheinigung des Gesundheitsamtes oder des Hausarztes über durchgemachte COVID-19 Infektion innerhalb der letzten 6 Monate mit aufgehobener Isolierung
  • Genesen bei Erkrankung vor mehr als 6 Monaten: zusätzlich einmalige Impfung mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff.

Plus Schnelltest

  • VSARS-CoV-2 Antigentest mit offizieller Bescheinigung einer anerkannten Teststelle nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden. Ein Selbsttest ist nicht ausreichend!
 
 

Es gelten weiterhin die Hygieneregeln:

  • Abstand von 1,5m einhalten!
  • Händedesinfektion
  • medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen

Die Ergotherapieschule Lippoldsberg bildet, als Teil einer der größten Fachklinken für die Rehabilitation schwer betroffener neurologischer Klienten (sog. Reha-Phase B), engagierte junge Menschen zu Ergotherapeuten aus.

Ergotherapieschule
Klinik- und Rehabilitationszentrum
Lippoldsberg GmbH

Birkenallee 1
34399 Wesertal

0 55 72 / 41-17 81 oder -17 80
0 55 72 / 41-17 16

ergo-schule@klinik-lippoldsberg.de

Klinik- und Rehabilitationszentrum Lippoldsberg
verfügen über die Klinikbereiche Innere Medizin und Neurologie sowie über die Rehabilitationsbereiche Neurologische Rehabilitation und Innere Rehabilitation.

Ambulante Leistungen in allen medizinischen Fachabteilungen unserer Klinik, umfangreiche Therapieleistungen und ein Hirnleistungstraining, gehören ebenso zu unseren Behandlungsmöglichkeiten.

Unsere Therapieleistungen umfassen die Bereiche:
Physiotherapie, Physikalische Therapie, Logopädie, Ergotherapie, Psychologischer Dienst / Psychotherapie, Neuropsychologie und Diätberatung.

Zu den Services und Einrichtungen in Klinik- und Rehabilitationszentrum Lippoldsberg gehören:
Schwimmbad und Sauna, ein „e.Motion" - Zentrum für Prävention und Sporttherapie, ein Patientencafé mit Kiosk sowie die Klinikseelsorge.

Klinik- und Rehabilitationszentrum
Lippoldsberg GmbH

Birkenallee 1
34399 Wesertal

0 55 72 / 41-0
0 55 72 / 41-17 01

info@klinik-lippoldsberg.de