Notfall Logo
Ergotherapieschule Lippoldsberg
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Unsere Ausbildung im Überblick

Die Berufsfachschulausbildung unserer Schule ist gesetzlich geregelt durch das Ergotherapeutengesetz (ErgThG)" sowie die Ergotherapeuten-Ausbildungsund Prüfungsverordnung (ErgThAPrV) entsprechend den Vorgaben des Landes Hessen. In diesem Gesetz bzw. der Ausbildungsordnung werden unter anderem die Zulassungsvoraussetzungen zur Ausbildung, Lerngebiete und deren Stundenumfang, die Dauer und die Fachgebiete der praktischen Ausbildung sowie die Form des Examens festgelegt.

Die Ausbildung an unserer Schule beginnt mit einem viermonatigen Einführungsmodul. Hier vermitteln wir unseren Lernenden die ersten wichtigen Grundlagen der Ergotherapie, die sie für die weitere Ausbildung benötigen.
Im ersten und zweiten Semesters eignen sich unsere Lernenden in gemeinsamen, semesterübergreifenden Unterrichtsmodulen ein ergotherapeutisches Basiswissen an. Damit die Lernenden gut auf die fachpraktischen Ausbildungsabschnitte im dritten Semester vorbereitet sind, werden im zweiten Semester die speziellen theoretischen und behandlungsspezifischen Grundlagen für die Arbeit in der Psychiatrie und der beruflichen Rehabilitation bzw. Arbeitstherapie vermittelt.

Im vierten Semester erarbeiten sich die Lernenden alle nötigen Grundlagen für die Fachpraxis in der Pädiatrie oder der motorisch-funktionellen Therapie ( z. B. in der Neurologie, Orthopädie oder Geriatrie) . Damit verfügen sie über die notwendige Kompetenz für die nachfolgenden Fachpraktika.
Das letzte Semester dient der Zusammenführung der Unterrichtsinhalte, deren Vertiefung und der Vorbereitung auf das Staatsexamen.
Im Rahmen der Ausbildung an unserer Schule gibt es Unterrichte in medizinischen Fächern, wie z. B. Biologie, Anatomie, Physiologie, Gesundheitslehre und Hygiene, sowie in der allgemeinen und der speziellen Krankheitslehre (Neurologie, Psychiatrie etc.).
Unsere Lernenden erwerben auch die sozialwissenschaftlichen Grundlagen für ihren späteren Beruf. Es werden unter anderem wichtige Inhalte der Psychologie, Pädagogik, Behindertenpädagogik und Medizinsoziologie vermittelt .
Weiterhin erlernen sie den fachlich richtigen Einsatz von ergotherapeutischen Mitteln und Methoden.
Diese können je nach Fachrichtung sehr unterschiedlich sein, wie z.B. das therapeutische Spiel in der Ergotherapie mit Kindern.

Twitter aktivieren

„Die Vielfältigkeit der Ausbildung hat mich echt überrascht!“

Klinik- und Rehabilitationszentrum Lippoldsberg
verfügen über die Klinikbereiche Innere Medizin und Neurologie sowie über die Rehabilitationsbereiche Neurologische Rehabilitation, Orthopädische Rehabilitation und Innere Rehabilitation.

Ambulante Leistungen in allen medizinischen Fachabteilungen unserer Klinik, umfangreiche Therapieleistungen und ein Hirnleistungstraining, gehören ebenso zu unseren Behandlungsmöglichkeiten.

Unsere Therapieleistungen umfassen die Bereiche:
Physiotherapie (Krankengymnastik), Physikalische Therapie / Bäderabteilung, Logopädie, Ergotherapie, Psychologischer Dienst / Psychotherapie, Neuropsychologie und Diätberatung.

Zu den Services und Einrichtungen in Klinik- und Rehabilitationszentrum Lippoldsberg gehören:
Schwimmbad und Sauna, ein Fitness-Center "Rehafit 2002", ein Patientencafé mit Kiosk sowie die Klinikseelsorge.

Die Ergotherapieschule Lippoldsberg bildet, als Teil einer der größten Fachklinken für die Rehabilitation schwer betroffener neurologischer Klienten (sog. Reha-Phase B), engagierte junge Menschen zu Ergotherapeuten aus.

Klinik- und Rehabilitationszentrum
Lippoldsberg GmbH

Birkenallee 1
37194 Wahlsburg (ab 01.01.2020: 34399 Wesertal)

0 55 72 / 41-0
0 55 72 / 41-17 01

info@klinik-lippoldsberg.de


Ergotherapieschule
Klinik- und Rehabilitationszentrum
Lippoldsberg GmbH

Birkenallee 1
37194 Wahlsburg (ab 01.01.2020: 34399 Wesertal)

0 55 72 / 41-17 81 oder -17 80
0 55 72 / 41-17 16

ergo-schule@klinik-lippoldsberg.de